Erarbeiten sich die Schüler der einzelnen Jahrgänge den vergleichbaren Lernstoff der Grundschule?

Ja, denn die Lehrpläne der Grundschule sind für unsere Schule verpflichtend. Nur so lässt sich die Rückschulung an die Regelschule gewährleisten.
Zu Beginn der Schulzeit bieten alle Grundschulen, somit auch die Martinus-Schule eine Schuleingangsphase, die 2-3 Jahre umfasst, je nach Entwicklungs- und Lernstand der Schülerinnen und Schüler. Dabei wird vermieden, dass ein Jahrgang wiederholt wird, vielmehr lernen die Kinder entsprechend ihrem individuellen Entwicklungs- und Lernstand aufbauend.